Meine Serien

THE WALKING DEAD


TWD ist eine meiner drei absoluten Lieblingsserien!!!! Ich mag Endzeitszenarien in denen die Menschen um ihr Überleben kämpfen müssen und dabei jede Menge Hürden nehmen müssen. Die Serie basiert auf den Comics von Robert Kirkman und umfasst aktuell fünf Staffeln. Weitere sind geplant. Laut Kirkman und den Produzenten ist ein Ende der Serie noch lange nicht in Sicht, was mich natürlich ziemlich freut.
Das Besondere an dieser Serie ist einfach, dass eben nichts sicher ist. Die Orte, die in Schutt liegen, zerbombt wurden oder von Beißern übervölkert sind, faszinieren mich einfach. Dann die Charaktere, die versuchen zu überleben und dabei durch die schlimmsten Tage müssen. Kaum Hoffnung, aber je länger die Serie dauert umso stärker ist der Wille. Viele Charaktere sind schon gestorben und niemand ist sicher!

SUPERNATURAL

Über Supernatural bin ich damals auch eher zufällig gestolpert und konnte gar nicht mehr genug von den zwei Brüdern Sam und Dean Winchester bekommen! Von ihrem Vater lernten die Beiden, dass es viel Böses da draußen gibt, was gejagt und bekämpft werden muss. Vampire, Werwölfe und Dämonen sind wohl die bekanntesten Gegner.  Aber auch Engel machen ihnen das Leben schwer und ohne es zu wollen haben die beiden mal eben die Apokalypse ausgelöst.
Zwei heiße Typen, die das Übernatürliche jagen, sich mit Familiendramen auseinandersetzen müssen und die sich trotz vieler Streiche mehr als nur brauchen - die richtige Mischung für mein verwöhntes Herz! Die Serie hat jede Menge Drama, Horror, aber auch Spaß und schwarzen Humor zu bieten. Ich kann gar nicht genug von den beiden bekommen!
Es gibt zehn Staffeln und es könnten noch mehr folgen, auch wenn das noch nicht feststeht. 

SONS OF ANARCHY 

Es war Liebe auf den dritten Blick,muss ich gestehen... SoA habe ich mal im Fernsehen gesehen und konnte irgendwie überhaupt nichts damit anfangen. Es waren vielleicht fünf Minuten mitten aus einer Folge, die extrem ruppig und brutal war, aber als dann mehrere meiner Freunde meinten sie würden das gucken und das sei heftig lohnenswert, habe ich mir doch mal die ersten Folgen reingezogen und zack, war ich infiziert! Einige typische Männerwitze, Bruderschaftsliebe, heiße Kerle, coole Bikes, viel schwarzer Humor und dann diese Geschichte über einen jungen Mann, der zwischen seiner Familie steht und doch auch hinter seinem Club - der immer stärker in die Kriminialität abrutscht... Wow... Ich habe mir direkt alles reingezogen und die Charaktere konnten mich richtig mitreißen. Ich habe gelacht und Tränen vergossen. Für mich eine mit der besten Serien die es gibt, die nach sieben Staffeln abgeschlossen ist. 

TRUE BLOOD


Ich liebe Vampire und mit True Blood gibt es eine Serie, die ziemlich blutrünstig ist, richtige Reißzähne trägt und den Zuschauern viel Sex bietet. Am Anfang hatte ich ja so meine Startschwierigkeiten, aber dann habe ich mich ziemlich an die raue Umgangsart der Charaktere gewöhnt, sie sogar lieben gelernt. Die True Blood Vampire sind genau nach meinem Geschmack: optisch haben sie ein paar gute Fänge zu bieten und auch charakterlich zeigen sie gerne, dass sie sich allen überlegen fühlen. Die Kellnerin Sookie Sackhouse lebt in einer Welt, in der die Vampire sich an die Öffentlichkeit gewandt haben, nachdem das Blutgetränk True Blood ihnen nun ermöglicht auf das Aussaugen von Menschen zu verzichten. Sookie hat spezielle Gaben, die sie zu einem Freak machen und sie fühlt sich magisch zu den Vampiren hingezogen. Aber es wird auch deutlich wie gefährlich sie werden können.
Blut, Kampf, extreme persönlichkeiten und ungeahnte Wendungen kann diese Serie bieten, die nach sieben Staffeln ein Ende gefunden hat.

CRIMINAL MINDS 

Eine Krimiserie, die es in sich hat! Profiler einer Verhaltensanalyseeinheit reisen durch die USA und helfen dabei Serienmörder zu schnappen und den menschlichen Abgründen auf die Spur zu kommen. Ein Team zu Beginn bestehend aus vier Männer und drei Frauen, die schlimme Dinge sehen und aufklären müssen und die menschliche Psyche ziemlich auseinander nehmen können. Auch das Privatleben der Ermittler gerät ins Visier mancher Verbrecher und schweißt sie wie eine richtige Familie zusammen. Emotionale Tiefe, herausragende Charaktere und wundervolle Schauspieler machen diese Serie, die mir wirklich manchmal den Magen umgedreht hat, zu etwas besonderem. Es fließen auch immer Zitate mit ein, die das Gesehene nochmal zum nachklingen bringen. Bisher gibt es zehn Staffeln.

HOW I MET YOUR MOTHER 

Fünf Freunde in New York erleben in Job, Familie und Freundschaft Höhen und Tiefen. Es ist die Geschichte über Ted Mosby, der seinen Kindern im Jahr 2030 erzählt, wie er ihre Mutter kennen gelernt hat - in allen ausschweifenden Details. Ein Ehepaar, dass seit der Highschool zusammen ist und drei Singles sitzen am liebsten in einer Bar und erzählen sich aus ihrem Leben, helfen, beraten und machen sich vor allem über einander lustig. Es gibt viel zu erzählen, viel zu erleben und das Leben der Freunde kommt humorvoll, aber auch glaubwürdig bei mir als Zuschauer an. HIMYM hat nach neun Staffeln ein Ende genommen, wo ich leider nur dachte: Und dafür den ganzen Aufwand?! Ich fand es ein wenig enttäuschend :/

THE BIG BANG THEORY

In dieser Serie herscht Nerdalaram! Vier Freunde, die im Bereich der Wissenschaft arbeiten, lieben Comics, Fantasyfilme, -serien und -spiele und leben ein relativ Frauenfreies Leben. Sheldon ist ein Mann für sich, der sich absolut gar nicht für Frauen interessiert, der das Leben eher analysiert statt lebt und der immer frei heraus sagt was er denkt. Er ist ein recht trockener Charakter, der ohne es zu wollen witzig ist und bei mir Lachkrämpfe auslösen kann. Sein Mitbewohner Leonard ist von der neuen Nachbarin Penny hin und weg, die Schauspielerin werden möchte und ein recht ausschweifendes soziales Leben hat. Raj kann nicht ohne Alkohol mit Frauen reden und Howard lebt bei seiner Mutter und ist hinter jedem Rock her. Eine coole Mischung an Leuten mit viel Witz und sehr eigenbrödlerischen Idealen. Bis Staffel zehn wurde bereits geplant, mehr ist noch nicht bekannt.

TWO AND A HALF MEN

Ein reicher Bruder mit Malibu-Strandhaus und unendlichen Sexgeschichten und Alkoholeskapaden nimmt seinen jüngeren Bruder nach dessen Scheidung bei sich auf. Auch dessen Sohn ist an den Wochenenden zu Gast und durch die extremen unterschiedlichen Vorstellungen und Moralvorstellungen der Brüder gibt es immer wieder witzige Dialoge. Auch die anderen Charaktere wie die Stalker-Nachbarin, die Große-Klappe-Haushälterin und die Mutter, die sie als den absoluten Teufel darstellen, peppen das ganze mit Charme, schwarzem Humor und jede Menge Lachern auf. Meist spricht auch einfach die Gestik und Mimik, was mir sehr gefällt. Nach zwölf Staffeln ist die Serie beendet.

CASTLE 

In dieser Krimiserie will ein Autor von Krimis nach Inspirationen im richtigen Leben suchen und schafft es durch seinen Freund, den Bürgermeister, ins New York Police Department hinein, wo eine ziemlich toughe Polizist und zwei Kollegen nicht gerade begeistert sind einen Zivilisten mit an die Tatorte zu schleppen. Für Richard Castle ist das alles ein riesengroßer Spaß und er ist Feuer und Flamme für die Aufklärungsarbeit. Er ist geschieden und hat eine tolle Tochter, die meist eher auf ihn aufpasst. Das Kate Beckett als 1A-Vorlage seiner Romanheldin herhalten muss, gefällt ihr, weil sie selbst ein heimlicher Fan von Castle ist, allerdings würde sie das niemals zugeben und behandelt ihn genauso, wie es eine Frau tun muss, die es mit einem Riesenbaby zu tun hat: Freundlich, aber bestimmt und mit viel Charme und Sticheleien. Bisher gibt es sieben Staffeln.

SCRUBS

Eigentlich bin ich ja kein Fan von Arztserien, aber Scrubs konnte mich durch tolle Charaktere und humorvolle, aber auch schicksalhafte Handlungen überzeugen. Ein junger Mann startet als Assistenzartzt und durchlebt viel. Sein bester Freund ist Chirurg und gemeinsam gehen sie durch dick und dünn, haben Frauengeschichten und die meiste Zeit sind sie wie große Kinder. Es gab insgesamt neun Staffeln, obwohl die Serie nach acht schon zu Ende sein sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha