[Rezension] "Tay" von Inka Loreen Minden (Warrior Lover #9)



Autorin: Inka Loreen Minden
Reihe: Warrior Lover, Band 9
Genre: Dystopie, Erotik
Verlag: CreateSpace
Format: Taschenbuch
Seiten: 212
ISBN: 978-1541323049
Erschienen: 12/2016
Preis: 8,99 €
Leseprobe



Klappentext
Als die Huntress Taicoon den Warrior Tay zum ersten Mal sieht, weiß sie sofort: Er ist der Eine! Tay hingegen zeigt bei ihrem Aufeinandertreffen kaum eine Regung. Taicoon, eher als männerverschlingende Nymphe bekannt, ist verzweifelt. Warum will er sie nicht? Wieso spürt er nicht diese besondere Verbindung? Leider kann sie ihn nicht fragen, denn Tay wandert direkt ins Gefängnis. Da hat sie eine verwegene Idee …

Dieser Roman enthält zusätzlich die Story von Lexi und Viper!
Der Sturz des Regimes in New World City hat die Situation für Lexi – eines der Freudenmädchen, die den Kriegern nach jedem Einsatz zu Diensten sein mussten – nicht verbessert. Im Gegenteil! Nun hat sich der grausame Sabre zum Herrscher aufgeschwungen, und sie und alle anderen Sklavinnen, die ihm unterstellt sind, befinden sich in Gefahr. Ihre letzte Hoffnung ist Viper, mit dem sie ein Geheimnis teilt. Wird der Warrior mit dem Furcht einflößenden Schlangentattoo ihr helfen, obwohl er Sabres Todfeind ist?
ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Ein Gefühl, was "Tay" in mir ausgelöst hat, war: Na endlich.
Von der ersten Seite an wusste ich, dass dieser neunte Warrior Lover Band (wenn man die Bonusstories dazu zählt!) für den Leser etwas altbekanntes herausgekramt hat, das dennoch nie komplett ausgeschöpft wurde: Verruchtheit!
Diese dystopisch-erotische Buchreihe bietet viele verschiedenen Elemente, in denen man als Leser verfolgen kann, wie sich die Spannungen zwischen den Charakteren aufbauen, doch noch bevor ich Band eins gelesen hatte, hatte ich eine gewisse Vorstellung, wohin das Lesegefühl gehen könnte. Ich dachte an weniger Tabu's, mehr psychischer Zerfall und Wiederaufbau. Wenn man den Klappentext zu den Büchern liest, bekommt man dieses gewisse Kribbeln, was einem nur eine Geschichte mit rauen Ecken und Kanten geben kann. Raue Charaktere mit jeder Menge Ecken hat Inka Loreen Minden auf jeden Fall zu bieten, doch ich weiß noch wie ich in "Jax" das mehr vermisst habe. Die Hintergründe, die einzelnen Schreckenssituationen... Da steckte so viel Potenzial drin, dass der Leser noch mehr hätte mitfiebern und mitleiden können. Also noch mehr, als sowieso schon, denn diese Bücher fesseln und reißen mit!

Dieses mehr können Worte sein, Blicke... Und nun, mit einer der weiblichen Hauptprotagonisten dieses Bandes, kamen genau diese Punkte überdeutlich bei mir an.
Taicoon ist eine Huntress und bereits in "Fury" trifft sie auf Tay, einen Warrior, der eher für Computer, statt für Kämpfe lebt, und den Fury und seine Leute in Gefangenschaft nehmen, damit sie eine Chance haben New World City aus den Klauen der Rebellen zu befreien. Sie fällt direkt kichernd über ihn her und sagt: "Der gehört mir", doch Tay reagiert absolut nicht. Das könnte natürlich an seiner misslichen Lage liegen - immerhin wurde er gerade entführt - doch die wirkliche Geschichte, die sich in diesem Band enthüllt, ist pure Begeisterung. Tay und Taicoon sind so krass unterschiedlich, dass es oft lustig, aber manchmal auch ein klein wenig anstrengend wurde. Die kleinen Schritte, die sie gehen, sind eng mit anderen Ereignissen verknüpft, denn - und das gefällt mir als nächstes an "Tay" - der Krieg zwischen Freiheitskämpfern und Rebellen wird diesmal nicht nur als Randereignis geschildert, in das die Charaktere reinplatzen, sondern sie sind direkt mittendrin. Wir erinnern uns an Fury's Versprechen gegenüber Lexi? Auch dieser ausdrucksstarke, toughe Charakter ist wieder mit dabei, sogar in einer Hauptrolle und ich wollte am liebsten in die Seiten steigen und sie an mich drücken und ihr sagen wie toll sie ist.

Die Verknüpfungen von den beiden erzählten Geschichten ist fließend - also auch wieder eine neue Leseerfahrung, die es wert ist zu entdecken! Als Leser ist man bei allen Schritten involviert und kann sich ein genaues Bild von den Vorkommnissen machen und ich muss sagen: Hut ab, Frau Autorin! Das war großartige Unterhaltung, die durch flippige und starke Charaktere aufgepeppt wurde. Ich konnte die Dystopie, die Rebellion, den Kampf wirklich nachempfinden und der sexuelle Anteil hatte genau den richtigen Grad an Verruchtheit und Neckerei. Ich mag es, wenn manche Dinge nicht ausgesprochen werden müssen, sondern einfach die Präsenz zweier Charaktere in einem Raum ausreicht, um mich mitzureißen.

Lexi und Viper, die neben Tay und Taicoon zu den stärksten Stimmen dieses Buches zählen, teilen ebenfalls ein besonderes Band, was mit den nötigen Schwierigkeiten daher kommt und ein Zueinander finden zunächst schwierig gestaltet. Hindernisse - große sogar - müssen überwunden werden und den Prozess beschreibt die Autorin wirklich sehr gut.

TnT - ein passender Spitzname für ein wirklich interessantes Pärchen, das eine Geschichte zu erzählen hat, die unter Warriorn und ihren Partnern eigentlich sehr ungewöhnlich ist.
"Tay" ist eine gelungene Fortsetzung, die an den Geschehnissen von Fury anknüpft und den Leser auf einen wilden Ritt schickt, bei dem man nicht nur die wilde Taicoon erlebt, sondern auch toll beschriebene Kämpfe, die den ein oder anderen Warrior-Namen erneut ins Spiel bringen (was mein Herz ziemlich zum schlagen gebracht hat ;))
Ich finde die Autorin hat eine wunderbare Balance zwischen sexueller Anziehung und Anspannung erschaffen, die fließend in die eigentliche Handlung übergeht. Mir hat es sehr gut gefallen!

"Steel"
"Fury"
"Tay" 
"Shadow" [erscheint 05/2017]
"Flame" [erscheint 08/2017]

1 Kommentar:

  1. Liebe Tascha,
    ich bin hin und weg und freue mich riesig, welche außergewöhnlichen Worte du zu meinem Buch gefunden hast. Wow! Ich freue mich sehr, dass dir der Roman so gut gefallen hat <3
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha