[Rezension] "Nitro" von Inka Loreen Minden (Warrior Lover #5)


Autorin: Inka Loreen Minden
Reihe: Warrior Lover, Band 5
Genre: Dystopie, Erotik
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Format: Taschenbuch
Seiten:124
ISBN: 978-1499119954
Erschienen: 04/2014
Preis: 6,99 €
Leseprobe


Klappentext
Nitro ist explosiv wie Dynamit, denn in ihm lauert ein Biest, das er nur schwer unter Kontrolle hat. Geheime Experimente haben ihn zu dem gemacht, was er ist.
Als er von den Outsidern gefangen genommen wird, ist Sonja die Einzige, die zu ihm vordringen könnte. Sie ist dem verschlossenen Krieger bereits begegnet, während sie als Rebellin in White City gelebt hat.
Nitro will jedoch nichts mehr von ihr wissen und schwört sich, sie zu töten, da sie nicht nur sein wahres Ich gesehen, sondern ihm etwas genommen hat, das ihm niemand zurückgeben kann … 
ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Diese Bonusstory zur Warrior Lover Trilogie von Inka Loreen Minden, spielt zeitlich vor Band eins und nach Band drei. Die Hauptpersonen sind Nitro und Sonja, die man beide bereits schon kennenlernen konnte.
Sonja ist eine wichtige Informationsbeschafferin für die Rebellen und wurde schon ausführlich mit in die Handlungen integriert. Nitro wurde in Band zwei als neuer Warrior vorgestellt, den man sicherheitshalber mitgenommen hat, aber mehr erfährt man als Leser nicht über ihn. In "Storm" wird kurz erwähnt, wie schwer es Sonja und Nitro hatten und da wurde ich schon sehr neugierig.

"Nitro" unterscheidet sich ziemlich von den bisherigen Büchern, was vorallem an dem Warrior selbst liegt. Denn Nitro ist nicht einfach irgendein x-beliebiger Warrior, sondern er verfügt auch über etwas sehr dunkles, was sich an die Oberfläche zwingt, wenn er wütend wird oder andere extreme Emotionen ihn beeinflussen.
Dass Warrior genmanipuliert sind ist kein großes Geheimnis, doch was in Nitro steckt geht über das bisher erfahrene weit hinaus. Er ist gefährlich, weil er von skrupellosen Menschen auf alles schlimme vorbereitet wurde. Dass er einmal von Rebellen entführt werden würde war etwas, worauf man ihn also schon sehr früh vorbereitet hat. Dementsprechend ist sein Widerstand umso stärker. Nitro ist der unberechenbarste Warrior der kompletten Geschichte, was wirklich mal eine große Überraschung war. Denn bisher, wenn sich Charaktere gegen etwas gewehrt haben, war das nicht von langer Dauer. In diesem Buch muss man allerdings mit allem rechnen. Eine ziemliche Herausforderung, was die weibliche Hauptprotagonistin Sonja direkt noch sympathischer rüberkommen ließ, wenn man sieht, was sie alles tut.

Die Beziehung zwischen Nitro und Sonja ist so explosiv aufgeladen. Die Leidenschaft ist gefährlich und faszinierend zugleich, sodass sich auch dieses Buch wieder von seinen Vorgängern abhebt.
Ich muss gestehen, dass ich dachte die Geschichten würden sich wiederholen. Zwei Personen, Männlein und Weiblein, die auf verschiedenen Seiten kämpfen mussten und dann durch schwere Zeiten hindurch mussten um eine gemeinsame zu erschaffen. Doch jede Warrior-Geschichte ist anders, obwohl Jax, Crome, Ice und wie sie nicht alle heißen in vielen Punkten gleich ticken.
Die Bücher sind vielseitiger als es auf den ersten Blick erscheint und deshalb liebe ich jede einzelnde Geschichte. 

In diesem Teil wird die Welt, obwohl sie längst etwas mehr im Gleichgewicht ist, wieder brutaler dargestellt. Die Gefahren, die trotz allem noch vorhanden sind, haben mir die Hoffnung zurückgegeben, dass doch noch mehr Bücher über die Warrior erscheinen könnten. Irgendwie hoffe ich es sehr^^

Sonderbände
"Nitro"
"Andrew & Emma"
"Steel" [erscheint 09/2014]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha